Was bedeutet „Rohkostqualität“?

Wenn Du zu den Menschen gehörst, die bei Rohkost sofort an Karotten und Gurken denken, dann lies Dir die folgenden Zeilen aufmerksam durch:

Die allermeisten Menschen assoziieren „Rohkost“ lediglich mit rohem Gemüse – doch es gab Zeiten vor der Entdeckung des Feuers, da hat der Mensch seine Nahrung überhaupt nicht erhitzt. Gab es damals bereits unsere modernen Zivilisationskrankheiten? Es lohnt sich, einmal über diese Frage nachzudenken.

Roh- bzw. Vitalkost bedeutet nach modernem Verständnis, jegliche Speisen in ihrem möglichst natürlichen Zustand zu belassen. Sie werden beim Herstellungsprozess auf max. 42°C erwärmt. Bei höheren Temperaturen denaturieren Proteine und wichtige Enzyme werden teilweise bis gänzlich zerstört, so wie auch wir Menschen bei höheren Körpertemperaturen ab ca. 42,3°C sterben.

Unsere Produkte bleiben im Herstellungsprozess also, was ihren Nährstoffgehalt und ihre Beschaffenheit anbelangt, in lebendigem Zustand und werden daher auch als „living food“ bezeichnet. Dies wird deine Geschmacksknospen, sowie Körper und Seele sehr freuen!

Immer mehr Menschen erkennen den Wert lebendiger Nahrung und das darin liegende gesundheitliche Potential. Rohkost wird daher auch oft als „Heilnahrung“ bezeichnet.

Insbesondere bei lebendigen, rohen Lebensmitteln, aber auch bei allen anderen Ernährungsformen ist die Kombination und Reihenfolge der Nahrungsaufnahme entscheidend für Wohlbefinden und Gesundheit. Wenn du darüber mehr erfahren möchtest, empfehlen wir dir den FoodKombi Lehrgang unserer Freunde!

0